Link DaF-HPLink DaF-HP
(Bibliographie)

Bibliographien


Bibliographien für DaF/DaZ


 
SLF.2 - Deutsch als Zweitsprache (E-DaZ)
            (Marion Grein; Stand: SoSe 06)

 

Ahrenholz, B. (2001): "Grammatiken". In: Rösch, H. (ed.): Handreichung Deutsch als Zweitsprache. Berlin: Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, 85-86.

Ahrenholz, B. (2001): "Neue Medien im DaZ-Unterricht". In: Rösch, H. (ed.): Handreichung Deutsch als Zweitsprache. Berlin: Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, 82-85.

Ahrenholz, B. (2001): "Progression nach Kompetenzstufen". In: Rösch, H. (ed.): Handreichung Deutsch als Zweitsprache. Berlin: Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, 66-73.

Ahrenholz, B. (2001): "Progression: Sprachbereiche - Überblick". In: Rösch, H. (ed.): Handreichung Deutsch als Zweitsprache. Berlin: Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, 62-65.

Ahrenholz, B. (2003): "Förderunterricht und Deutsch-als-Zweitsprache-Erwerb. Eine longitudinale Untersuchung zur mündlichen Sprachkompetenz bei Schülerinnen und Schülern nicht-deutscher Herkunftssprache (ndH) in Berlin". In: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 14, 2, 291-300.

Ahrenholz, B. (im Druck): "Förderunterricht und Deutsch-als-Zweitsprache-Erwerb. Eine empirische Untersuchung zur Entwicklung mündlicher Sprachkompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund". In: Wolff, A./Riemer, C. (eds.): Regensburg: FaDaF

Antos, G. (1985): "Mit "weil" Begründen lernen. Zur Ontogenese argumentativer Strukturen im natürlichen L2-Erwerb". In: Kutsch, S./Desgranges, I. (eds.): Zweitsprache Deutsch - ungesteuerter Erwerb: interaktionsorientierte Analysen des Projekts Gastarbeiterdeutsch. Tübingen: Niemeyer, 273-320.

Antos, G. (Hrsg.) (1988): "Ich kann ja Deutsch": Studien zum 'fortgeschrittenen' Zweitspracherwerb von Kindern ausländischer Arbeiter. Tübingen: Niemeyer.

Apeltauer, E. (1987): "Einführung in den gesteuerten Zweitspracherwerb". In: Apeltauer, E. (ed.): Gesteuerter Zweitspracherwerb. Voraussetzungen und Konsequenzen für den Unterricht. München: Hueber, 9-50.

Apeltauer, E. (1987): "Indikatoren zur Sprachstandsbestimmung ausländischer Schulanfänger". In: Apeltauer, E. (ed.): Gesteuerter Zweitspracherwerb. Voraussetzungen und Konsequenzen für den Unterricht. München: Hueber, 207-232.

Apeltauer, E. (1997): "Kasusmarkierungen als Sprachstandsindikatoren". In: Lernen in Deutschland - Zeitschrift für interkulturelle Erziehung, 2, 118-133.

Apeltauer, E. (1997): Grundlagen des Erst- und Fremdsprachenerwerbs. Berlin usw.: Langenscheidt.

Apeltauer, E. (Hrsg.) (1987): Gesteuerter Zweitspracherwerb. Voraussetzungen und Konsequenzen für den Unterricht. München: Hueber.

Bachmeyer, Gabriele: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, didaktische Modelle des Erwerbs der deutschen Sprache bei Erwachsenen. Frankfurt am Main: Lang 1993.

Barkowski, H. (1995): "Deutsch als Zweitsprache". In: Bausch, K.-R./Christ, H./Krumm, H.-J. (eds.): Handbuch Fremdsprachenunterricht. Tübingen, Basel: Francke

Barkowski, H. (2001): "Curriculumentwicklung und Lehrziele Deutsch als Zweitsprache". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 2. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 810-827.

Barkowski, H. (2003): "30 Jahre Deutsch als Zweitsprache - Rückblick und Ausblick". In: Info DaF, 30, 6, 521-540.

Barkowski, Hans; Harnisch, Ulrike und KUMM, Sigrid: Handbuch für den Deutschunterricht mit Arbeitsmigranten. (Lernen mit Ausländern: Erfahrungen und Konzepte 2) Mainz: Verlag Manfred Werkmeister 1986.

Barkowski, Hans: „Stichwort: Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“, DaZ Extraheft, 2001, S. 7.

Bauer, Stefanie & Gartmann, Stephan: „Berufsorientierte Deutschkurse unter der Lupe. Eine Untersuchung der vom Sprachverband geförderten berufsorientierten Deutschkurse 1995 bis 1998“, Deutsch lernen 3/1998, S. 260-269.

Baur, R. S. (2000): "Schulischer Zweitspracherwerb bei Migrantenschülern - Theorie und Empirie". In: Deutsch als Fremdsprache, 37, 3, 131-135.

Baur, R. S. (2001): "Deutsch als Fremdsprache - Deutsch als Zweitsprache". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 617-628.

Baur, R. S./Meder, G. (1992): "Zur Interdependenz von Muttersprache und Zweitsprache bei jugoslawischen Migrantenkindern". In: Baur, R.S./Meder, G./Vlatko, P. (eds.): Interkulturelle Erziehung und Zweisprachigkeit. Baltmannsweiler: Schneider-Hohengehren, 109-140.

Baur, R. S./Meder, G./Vlatko, P. (Hrsg.) (1992): Interkulturelle Erziehung und Zweisprachigkeit. Hohengehren: Schneider.

Baur, Rupprecht S.: „Deutsch als Fremdsprache – Deutsch als Zweitsprache“, in: Gerhard Helbig / Lutz Götze u.a. (Hrsg.): Deutsch als Fremdsprache: ein internationales Handbuch. (HSK 19.1) Berlin: de Gruyter, S. 617-628

Belke, G. (2001): Mehrsprachigkeit im Deutschunterricht. Sprachspiele - Spracherwerb - Sprachvermittlung. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Berkemeier, A. (1998): "Wäre in Babylon das Lesen und Schreiben gelehrt worden ... Über die Notwendigkeit linguistischen Wissens für die Alphabetisierung mehrsprachiger / mehrschriftiger LernerInnen". In: Kuhs, K./Steinig, W. (eds.): Pfade durch Babylon. Konzepte und Beispiele für den Umgang mit sprachlicher Vielfalt in Schule und Gesellschaft. Freibug im Breisgau: Fillibach, 157-180.

Boos-Nünning, U. (1983): "Kulturelle Identität und die Organisation des Muttersprachlichen Unterrichts für Kinder ausländischer Arbeitnehmer". In: Deutsch lernen, 8, 4, 3-14.

Boos-Nünning, Ursula: „Die deutsche Sprache als ein Mittel zur sozialen und beruflichen Integration – eine Aufgabe auch in der Zukunft“, Deutsch lernen 5/1995, S. 317-323.

Börge-Boeckmann, Klaus & Fritz, Thomas (Hrsg.): Deutsch als Zweitsprache und berufliche Bildung. Innsbruck: Studien-Verlag 1996.

Boueke, D./Schülein, F./Büscher, H./Terhorst, E./Wolf, D. (1995): Wie Kinder erzählen. Untersuchungen zur Erzähltheorie und zur Entwicklung narrativer Fähigkeiten. München: Fink.

BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG (Hrsg.): Evaluation der Sprachförderung Deutsch für ausländische Arbeitnehmer. Integrierter Endbericht für das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung. Bonn: BMA 1999.

Burkhard, Astrid: „Integrationskonzept für Aussiedler: Netzwerke fördern, Angebote öffnen, Beteiligungen stärken – Tagungsbericht“, Interkulturell 3-4/2001, S. 275-285.

Calderon, Ruth u.a.: Qualitätskriterien für die Organisation und Durchführung von niederschwelligen Deutschkursen im Migrationsbereich. Bern: Erziehungsdirektion des Kantons Bern, Abteilung Erwachsenen-Bildung 1999.

Chlosta, C./Ostermann, T./Schroeder, C. (2003): "Die 'Durchschnittsschule' und ihre Sprachen: Ergebnisse des Projekts Spracherhebung Essener Grundschulen (SPREEG)". In: ELISe: Essener Linguistische Skripte - elektronisch, 3, 1, 43-139.

Clalüna, Monika / ROKA, Marianne: „Aus- und Weiterbildungskurse für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache“, Arbeitskreis DaF in der Schweiz, Rundbrief Nr. 34, 11/1997, S. 6-45.

Clalüna, Monika: „Integrationsleitbilder und Deutschunterricht in der deutschen Schweiz“, DaZ 1/2003, S. 14-17.

Clyne, M. (1968): "Zum Pidgin-Deutsch der Gastarbeiter". In: Zeitschrift für Mundartenforschung, 35, 130-139.

Cummins, J. (1979): "Linguistic Interdependence and the Educational Development of Bilingual Children". In: Review of Educational Research, 49, 2, 222-251.

Cummins, J. (1980): "The Construct of Language Proficiency in Bilingual Education". In: Alatis, J.E. (ed.): Current Issues in Bilingual Education. Washington: Georgetown University Press, 81-103.

Cummins, J. (1984): "Zweisprachigkeit und Schulerfolg. Zum Zusammenwirken von linguistischen, soziokulturellen und schulischen Faktoren auf das zweisprachige Kind". In: Die Deutsche Schule, 76, 1, 187-198.

DAF ARBEITSKREIS DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE IN DER SCHWEIZ: „Anforderungsprofil für Lehrerinnen und Lehrer Deutsch als Fremdsprache/ Deutsch als Zweitsprache“, DaF- Rundbrief Nr. 34, 11/1997, o. A.

Damanakis, M. (1983): "Muttersprachlicher Unterricht für ausländische Schüler". In: Deutsch lernen, 8, 4, 15-47.

Demming, Silvia: „Professionelle Vielfalt. Eine Skizze zum Selbstverständnis von Lehrkräften in Sprachverbandskursen“, DaZ 4/2002, S. 20-24.

Demming, Silvia: Binnendifferenzierung im DaZ-Unterricht in der Erwachsenenbildung. Eine qualitative Studie zum professionellen Handlungswissen von Lehrenden. (unveröff. Diss).

Dirim, I./Reich, H. H./Roth, H.-J./Siebert-Ott, G./Steinmüller, U./Teunissen, F. (2001): Zum Stand der nationalen und internationalen Forschung zum Spracherwerb zweisprachig aufwachsender Kinder und Jugendlicher. Hamburg: Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung.

Dittmar, Norbert / Rost-Roth, Martina (Hrsg.): Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Methoden und Perspektiven einer akademischen Disziplin. (Werkstattreihe Deutsch als Fremdsprache 52) Frankfurt am Main u.a.: Lang 21997.

Dormann, Franz / Schleebusch, Martina: „Die Sprachförderung für Migranten in Deutschland – Systematische Inkonsistenzen bei gleicher Zielsetzung“, In: http://www.fes.de/fulltext/asfo/00713a06.htm#LOCE9E6. (20.05.2006)

Dormann, Franz / Schleebusch, Martina: „Sprachförderung, ein unverzichtbares Instrument zur sozialen und beruflichen Integration von Migranten in Deutschland“, In: Deutsch lernen 1/1999, S. 64-74.

Duxa, Susanne: „’Wichtig ist ja dann die Umsetzung’ – Fortbildungen und ihre Wirkungen auf DfaA-Kursleitende“ In: Deutsch lernen 2/1997, S. 99-108.

Duxa, Susanne: Fortbildungsveranstaltungen für DaZ-Kursleiter in der Weiterbildung und ihre Wirkungen auf das professionelle Selbst der Lehrenden. (Reihe Materialien Deutsch als Fremdsprache Bd. 57) Regensburg: FaDaF 2001.

Ehlich, Konrad: „Deutsch als Fremdsprache – Profilstrukturen einer neuen Disziplin“, Informationen Deutsch als Fremdsprache 21, 1/1994, S. 3-24.

EHLICH, Konrad: „Integrationsfähige Sprachvermittlung“, Deutsch lernen 3/1999, S. 211-214.

Engin, H./Müller-Böhm, E./Steinmüller, U./Terhechte-Mermeroglu, F. (2004): Kinder lernen Deutsch als zweite Sprache. Prinzipien, Sequenzen, Planungsraster, Minimalgrammatik. Berlin: Cornelsen/Scriptor.

EUROPARAT / RAT FÜR KULTURELLE ZUSAMMENARBEIT/ GOETHE INSTITUT INTER NATIONES (Hrsg.) Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen, Berlin, München: Langenscheidt 2002.

Faistauer, Renate: „Die Anfänge von Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache in Österreich“. In: Deutsch lernen 2/1999, S. 103-106.

FREMDSPRACHE DEUTSCH. Sonderheft 1994: Neue Wege in der Deutschlehrerausbildung.

FREMDSPRACHE DEUTSCH. Sonderheft 1999: Lehrerfortbildung.

Fritz, Thomas: „Deutsch als Zweitsprache an österreichischen Universitäten“, Deutsch lernen 2/1999, S. 123-128.

Genuneit, Jürgen / Kaufmann, Susan: „Wir sind doch alle Experten! Die Lehrmaterialien ‚Na klar!’ und ‚Arbeitssprache Deutsch’“. In: Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch 2/2000, S. 31-37.

Genuneit, Jürgen: „‘Diese Sprache ist nicht meine Sprache‘. Alphabetisierung in einer fremden Sprache“. In: Deutsch lernen 4/1998, S. 334-348.

Glück, H. (1991): "Deutsch als Fremdsprache und als Zweitsprache: eine Bestandsaufnahme". In: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 2, 1, 12-63.

Glumpler, E./Apeltauer, E. (1997): Ausländische Kinder lernen Deutsch. Lernvoraussetzungen, methodische Entscheidungen, Projekte. Berlin: Cornelsen Scriptor.

Göbel, Richard: Verschiedenheit und gemeinsames Lernen. Kooperative Binnendifferenzierung im Fremdsprachenunterricht. (Lernen mit Ausländern: Reihe A, Modelle u. Perspektiven; Bd.4) Königstein/ Ts.: Scriptor 1981.

Gogolin, I. (2001): "Sprachstandsdiagnosen". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 2. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 1007-1016.

Götze, L. (1983): "Die Rolle der Muttersprache beim Zweitspracherwerb: Anmerkungen zum 'Memorandum zum Muttersprachlichen Unterricht'". In: Deutsch lernen, 8, 4, 48-60.

Grießhaber, W. (1999): "Sprachliche Prozeduren bei der Wiedergabe einer Hörspielszene". In: Johanson, L./Rehbein, J. (eds.): Türkisch und Deutsch im Vergleich. Wiesbaden: Harrassowitz, 95-128.

Grießhaber, W. (2001): "Erst- und zweitsprachliche Textproduktion nach Bildvorlage". In: Wolff, A./Winters-Ohle, E. (eds.): Regensburg: FaDaF, 102-114.

Grießhaber, W. (2002): Zum Verfahren der Sprachprofilanalyse. http://spzwww.uni-muenster.de/~griesha/dpc/profile/profilhintergrund.html (02.05. 2006)

Grimmer, Marina: „Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache-Unterricht an privaten Sprachschulen: eine Balance zwischen Kundenservice und Kommerz?“, DaZ Jahresheft 2002, S. 73-87.

Grünhage-Monetti, Matilde et al. (Hrsg.) (2003): Second language at the workplace. Language needs of migrant workers: organising language learning for the vacational/workplace context. European Centre for Moder n Languages. Council of Europe 2003.

Grünhage-Monetti, Kaufmann, Susanne (2003) „Kommunikations-Bedarf in der Arbeitswelt. Kriterien für eine berufsbezogene Zweitsprachförderung“, Deutsch als Zweitsprache 2/2003, S 43-47.

Günther, B./Günther, H. (2004): Erstsprache und Zweitsprache. Einführung aus pädagogischer Sicht. Weinheim/Basel: Beltz.

Gürkan, Ülkü; Laqueur, Klaus; Szablewski, Petra (1982): Aus Erfahrung lernen, Handbuch für den Deutschunterricht mit türkischen Frauen. Königstein/ Ts.: Scriptor.

Harnisch, U./Nehr, M. (1998): "Zweisprachige Alphabetisierung und Erziehung in Berlin". In: Kuhs, K./Steinig, W. (eds.): Pfade durch Babylon. Konzepte und Beispiele für den Umgang mit sprachlicher Vielfalt in Schule und Gesellschaft. Freiburg im Breisgau: Fillibach, 103-114.

Hausendorf, H./Quasthoff, U. M. (1996): Sprachentwicklung und Interaktion. Eine linguistische Studie zum Erwerb von Diskursfähigkeiten. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Häussermann, Ulrich; Piepho, Hans-Eberhard (1996): Aufgaben-Handbuch Deutsch als Fremdsprache. Abriss einer Aufgaben- und Übungstypologie. München: iudicium.

Hummelsberger, Siegfried (2001): Didaktik des Deutschen als Zweitsprache und Interkulturelle Erziehung in Theorie, Schulpraxis und Lehrerbildung. (Diskussionsforum Deutsch, Bd. 3) Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Jeuk, S. (2003): Erste Schritte in der Zweitsprache Deutsch. Ein empirische Untersuchung zum Zweitspracherwerb türkischer Migrantenkinder in Kindertageseinrichtungen. Freiburg Brsg.: Fillibach.

Jungk, Sabine (2002): „Die Neuregelung der Sprachförderung und Modelle zur Integrationsförderung für Neuzuwanderer in Deutschland“, In: Krüger-Potratz, Marianne / Reich, Hans H./ Santel, Bernhard (Hrsg.): Integration und Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft. (Beiträge der Akademie für Migration und Integration, hrsg. von der Otto-Benecke-Stiftung, 5) Osnabrück: Universitätsverlag Rasch. S. 32-45.

Kaufmann, Susan (1999): „‘Ganz schön gemischt‘. Heterogenität als Chance für den Unterricht“, Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch 2/1999, S. 30-46.

Kaufmann, Susan (1993): „Sprachkurse für ältere Ausländerinnen und Ausländer“. In: Deutsch lernen 3/1993, S. 265-273.

Kaufmann, Susan; Paleit, Dagmar (1995): Sprachverband von A-Z. 20 Jahre Deutschkursförderung für ausländische Arbeitnehmer und ihre Familienangehörigen, Mainz: Sprachverband.

Kilian, Volker (1995): Deutsch als Zweitsprache in der Erwachsenenbildung. Curricuumentwicklung, Übungsmaterial, Lehrerfortbildung, Berlin: Langenscheidt.

Klein, W. (1987): Zweitspracherwerb. Eine Einführung. Frankfurt/M.: Athenäum.

Klein, W. (2001): "Typen und Konzepte des Spracherwerbs". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 604-617.

KLEPPIN, Karin (2002): „Motivation. Nur ein Mythos? (I und II)“, Deutsch als Fremdsprache 38/2001, S. 219-225, und 39/2002, S. 26-30.

Knapp, W. (1997): Schriftliches Erzählen in der Zweitsprache. Tübingen: Niemeyer.

Knapp, W. (1999): "Verdeckte Sprachschwierigkeiten". In: Die Grundschule, 31, 5, 30-33.

Knapp, W. (2001): "Erzähltheorie und Erzählerwerb". In: Didaktik Deutsch, 26-48.

KREKELER, Christian (2000): „Konzeption der berufsorientierten Deutschkurse für Aussiedlerinnen und Aussiedler in Nordrhein-Westfalen“. In: Deutsch lernen 1/2000, S. 44-58.

Krekeler, Christian (2001): „Sprachförderung für Spätaussiedler. Ein erfolgreiches Auslaufmodell“, DaZ Extraheft 2001, S. 13-22.

Krüger-Potratz, Marianne (2003): „Sprachförderung und mehr. Integration von (Neu-) Zuwanderern – politische, konzeptionelle und didaktische Notwendigkeiten“, in: Landeszentrum für Zuwanderung NRW (Hrsg.): Sprachförderung und mehr. Herausforderungen zur Integration von Neuzuwanderern, Solingen: Landeszentrum für Zuwanderung 2003, o. A.

Krumm, H.-J. (2001): Kinder und ihre Sprachen - lebendige Mehrsprachigkeit. Wien: Eviva.

Krumm, H.-J. (2003): "„Mein Bauch ist italienisch ..." Kinder sprechen über Sprachen". In: Grundschule Sprachen, 7, 36-39.

Krumm, Hans-Jürgen / Jenkins, Eva-Maria (Hrsg.) (2001): Kinder und ihre Sprachen – lebendige Mehrsprachigkeit. Sprachenportraits. Wien: eviva – Wiener VerlagsWerkstatt für Interkulturelles Lernen und Deutsch als Fremdsprache 2001.

Krumm, Hans-Jürgen (2002): „’One sprachen konten wir uns nicht ferstandigen. Ferstendigung ist wichtig.’ Entwicklungen und Tendenzen in der Sprachlehrforschung im Bereich der Migration und Integration“, DaZ 2/2002, S. 32-40.

Krumm, Hans-Jürgen (1996): „Deutsch als zweite oder dritte Fremdsprache – Grundlagen für einen handlungsorientierten Sprachunterricht“, Deutsch lernen 3/1996, S. 209-217.

KRUMM, Hans-Jürgen (2000): „Einsprachigkeit ist heilbar“. In: Deutsch lernen 2/2000, S. 99-111.

Krumm, Hans-Jürgen (1994): „Neue Wege in der Deutschlehrerausbildung“, Fremdsprache Deutsch Sondernummer 1994, S. 6-11.

Kuhs, Katharina (2000): „(Wo) Treffen sich die Welten?– Zum Zusammenhang von gesteuertem und ungesteuertem Zweitsprachenlernen“. In: Deutsch lernen 2/2000, S. 164-178.

Kutsch, S./Desgranges, I. (Hrsg.) (1985): Zweitsprache Deutsch - ungesteuerter Erwerb. Interaktionsorientierte Analysen des Projekts Gastarbeiterkommunikation. Tübingen: Niemeyer.

Liebe-Harkort, K. (1983): "Muttersprachenunterricht - ein Problem der Integration: Zum 'Memorandum zum Muttersprachlichen Unterricht'". In: Deutsch lernen, 8, 4, 61-70.

Luchtenberg, S. (1988): "Annotierte Bibliographie zur Sprachstandsdiagnostik im Deutschen als Zweitsprache". In: Deutsch lernen, 13, 3/4, 120-135.

Luchtenberg, Sigrid (2000): „(Keine) Zeit für Deutsch als Zweitsprache in der Lehrerausbildung – ein altes Problem neu beleuchtet“. In: Deutsch lernen 1/2000, S. 12-31.

Luchtenberg, Sigrid (1998): „Binnen- und Außenperspektiven im Konzept Interkulturellen Lernens am Beispiel von DaF und DaZ“. In: Deutsch lernen 2/1998, S. 113-134.

Luchtenberg, Sigrid (1994): „Lehrerausbildung in Deutsch als Zweitsprache – Was ist und was sein könnte“. In: Deutsch lernen 1/1994, S. 24-32.

Maurer-Kartal, Annette (1991): „Sozialpädagogische Begleitung für Deutsch- und Alphabetisierungskurse. Überlegungen und Erfahrungen“. In: Deutsch lernen 1-2/1991, S. 140-145.

Meng, Katharina (2001): „Sprachliche Integration von Aussiedlern“. In: Interkulturell 3-4/2001, S. 63-82.

Meng, Katharina (2001): Russlanddeutsche Sprachbiographien. Untersuchungen zur sprachlichen Integration von Aussiedlerfamilien. Tübingen: Gunter Narr Verlag 2001.

Nehr, M./Birnkott-Rixius, K./Kubat, L./Masuch, S. (1988): In zwei Sprachen lesen lernen - geht denn das? Erfahrungsbericht über die türkisch-deutsche Alphabetisierung. Weinheim u. Basel: Beltz.

Neuner, G./Glienicke, S./Schmitt, W. (Hrsg.) (1998): Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Grundlagen, Rahmenplanung und Arbeitshilfen für den interkulturellen Unterricht. Berlin usw.: Langenscheidt.

Nispel, Andrea; Szablewski-Cavus, Petra (Hrsg.) (1996): Lernen, Verständigen, Handeln. Berufsbezogenes Deutsch. Frankfurt: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung.

Oomen-Welke, Ingelore (2002): „Umgang mit Vielsprachigkeit im Deutschunterricht – Sprachen wahrnehmen und sichtbar machen“. In: Deutsch lernen 2/2002, S. 143-163.

Ott, M. (1997): Deutsch als Zweitsprache - Aspekte des Wortschatzerwerbs. Eine empirische Längsschnittuntersuchung zum Zweitspracherwerb. Frankfurt/M., etc.: Lang.

Ott, Margarete (2001): „Mehrsprachigkeit und Multikulturalität als Chance des Deutschunterrichts und der Deutschlehrerausbildung“, in: Wolff, Armin / Winters-Ohle, Ewald (Hrsg.): Wie schwer ist die deutsche Sprache wirklich? (Materialien Deutsch als Fremdsprache 58) Regensburg: Fachverband Deutsch als Fremdsprache 2001.

Ott, Margarete (1997): Deutsch als Zweitsprache – Aspekte des Wortschatzerwerbs, Eine empirische Längsschnittuntersuchung zum Zweitspracherwerb. Braunschweig: Schroedel Verlag.

Paleit, Dagmar (2000): „Berufsorientiertes Deutsch für zugewanderte Arbeitskräfte“. In: Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch 1/2000, S. 17-20.

Paleit, Dagmar (1989): „Kursleiterfortbildung als Qual?“, In: Sprachverband Deutsch für ausländische Arbeitnehmer e.V. (Hrsg.): Fürs Leben Deutsch lernen. 15 Jahre Sprachkursförderung, Mainz: Sprachverband 1989, S. 49-52.

Paleit, Dagmar: „Modellkurs in Mainz: Berufsorientiertes Deutsch“. In: Deutsch lernen 1/1997, S. 73-80.

Pfaff, C. W. (1992): "The Issue of Grammaticalization in Early German Second Language". In: Studies in Second Language Acquisition, 14, 3, 273-296.

Pienemann, M. (1981): Der Zweitspracherwerb ausländischer Arbeiterkinder. Bonn: Bouvier.

Piepho, Hans-Eberhard (1996): „Deutsch im Inland und im Ausland“. In: Deutsch lernen 2/1996, S. 171-174.

Pupini, Gunilla (2002): „Die Zweitsprachförderung in Schweden“. In: DaZ 2/2002, S. 24-26.

Pupini, Gunilla (1999): „Schwedisch für Einwanderer in Schweden“. In: Deutsch lernen 4/1999, S. 326-331.

Quetz Jürgen / von der Handt, Gerhard (Hrsg.) (2002): Neue Sprachen lehren und lernen. Fremdsprachenunterricht in der Weiterbildung. Gütersloh: Bertelsmann.

Rath, R. (1987): "Mündliches Erzählen unter Kindern: Eine Analyse mit Beispielen aus dem Saarbrückener Projekt 'Gastarbeiterkommunikation'". In: Erzgräber, W./Goetsch, P. (eds.): Mündliches Erzählen im Alltag, fingiertes mündliches Erzählen in der Literatur. Tübingen: Narr, 86-104.

Rath, R./Immesberger, H./Schu, J. (Hrsg.) (1987): Kindersprache. Texte italienischer und türkischer Kinder zum ungesteuerten Zweitspracherwerb. Mit Vergleichstexten deutscher Kinder. Tübingen: Niemeyer.

Rauscheder, Karl (2001): „Interkulturelle Erziehung in der Lehrerbildung“. In: Hummelsberger, Siegfried. (Hrsg.): Didaktik des Deutschen als Zweitsprache und Interkulturelle Erziehung. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 134-148.

Rehbein, J. (1987): "Diskurs und Verstehen. Zur Rolle der Muttersprache bei der Textverarbeitung in der Zweitsprache". In: Apeltauer, E. (ed.): Gesteuerter Zweitspracherwerb. Voraussetzungen und Konsequenzen für den Unterricht. München: Hueber, 113-172.

Rehbein, J./Grießhaber, W. (1996): "L2-Erwerb versus L1-Erwerb: Methodologische Aspekte ihrer Erforschung". In: Ehlich, K. (ed.): Kindliche Sprachentwicklung. Konzepte und Empirie. Opladen: Westdeutscher Verlag, 67-119.

Reich, Hans H. (2000(: „Die Gegner des Herkunftsprachen-Unterrichts und ihre Argumente“. In: Deutsch lernen 2/2000, S. 112-126.

Reich, Hans H. (2002): „Was ist Deutsch als Zweitsprache?“. In: DaZ 4/2002, S. 2.

Reich, Hans H. (1997): „Wie geht das Bildungswesen mit der (auch migrationsbedingten) Vielsprachigkeit um? Verschiedene Ansätze in Europa“. In: Deutsch lernen 1/1997, S. 48-59.

Riemer, Claudia (2001): „Deutsch als Fremdsprache – Deutsch als Zweitsprache – Deutsch als Element von Mehrsprachigkeit: Arbeitsfelder für das Fach DaF“ in: Wolff, Armin / Winters-Ohle, Ewald (Hrsg.): Wie schwer ist die deutsche Sprache wirklich? (Materialien Deutsch als Fremdsprache 58) Regensburg: Fachverband Deutsch als Fremdsprache 2001, S. 23-28.

Riemer, Claudia (2002): „Wie lernt man Sprachen?“ In: Quetz, Jürgen / von der Handt, Gerhard (Hrsg.) Neue Sprachen lehren und lernen. Fremdsprachenunterricht in der Weiterbildung. Gütersloh: Bertelsmann, S. 49-82.

Rösch, H. (Hrsg.) (2001): Handreichung Deutsch als Zweitsprache. Berlin: Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport.

Rosenberg, Peter (2000): „Sprachliche Integration von Russlanddeutschen“. In: Deutsch lernen 4/2000, S. 355-370.

Rösler, Dietmar: „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Gemeinsamkeiten und Unterschiede“, in: Dittmar, Norbert / Rost-Roth, Martina (Hrsg.) Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. (Werkstattreihe Deutsch als Fremdsprache Bd. 52) Frankfurt: Lang 1995, S. 149-160.

Santagostini, Anna Lucia (1999): „Schlüsselqualifikationen und hermeneutischer Deutsch als Zweitsprache-Unterricht“. In: Deutsch lernen 1/1999, S. 35-48.

Scheve, Sigrun et al. (2000): Mehr als Sprachförderung- Eine Studie zur Integration von Neu-Zuwanderern in den Niederlanden, Solingen: Landeszentrum für Zuwanderung 2000.

SCHMIDT, Rolf / HARRIS BROSIG, Priscilla / KITTEL, Reinhard: „Thesen zur Förderung des Erwerbs der deutschen Sprache von Einwanderern und Einwanderinnen“, Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch 2/1999, S. 6-10.

SCHOCKER-VON DITFURTH, Marita: Unterricht verstehen. Medienpaket zur Förderung reflektierter Unterrichtspraxis. Modul 1: Erfahrungswissen reflektieren und den eigenen Unterricht weiterentwickeln, München: Goethe-Institut 2002.

SCHRAMM, Karin: „Alphabetisierung erwachsener Ausländer in der Zweit- oder Zielsprache Deutsch“, Deutsch lernen 2/1995, S. 99-124.

SCHROTH-WIECHERT, Sigrun: Deutsch als Fremdsprache: Unterricht ohne Lehrwerk für heterogene LernerInnengruppen im Zielsprachenland unter besonderer Berücksichtigung des interkulturellen Ansatzes. (Werkstattreihe Deutsch als Fremdsprache 70) Frankfurt: Lang 2001.

Schu, J. (1988): "Begründungen in Erzählungen. Beobachtungen über den Zusammenhang zweier Sprechhandlungstypen in der Kind-Erwachsenen-Interaktion". In: Antos, G. (ed.): "Ich kann ja Deutsch": Studien zum 'fortgeschrittenen' Zweitspracherwerb von Kindern ausländischer Arbeiter. Tübingen: Niemeyer, 217-240.

SCHULTE-BUNERT, Ellen: Alles noch einmal von vorn? Zweitschrifterwerb für Seiteneinsteiger in der Sekundarstufe, Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2000.

SCHWECKENDIEK, Jürgen / TIETZE, Ulrike: „Die Seminare zur Kursleiterqualifizierung im Bereich DfaA“, Deutsch Lernen 1/1994, S. 33-42.

SCHWECKENDIEK, Jürgen: Lernen Neuzuwanderer Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache? DaZ 4/2002, S. 14-19.

SCHWERDTFEGER, Inge C.: Gruppenarbeit und innere Differenzierung. (Fernstudieneinheit 29) Berlin u.a.: Langenscheidt 2001.

Skutnabb-Kangas, T. (1981): Bilingualism or Not: The Education of Minorities. Clevedon: Multilingal Matters.

Skutnabb-Kangas, T. (1988): "Multilingualism and the education of minority children". In: Skutnabb-Kangas, T./Cummins, J. (eds.): Minority Education: From Shame to Struggle. Clevedon: Multilingual Matters, 9-44.

Skutnabb-Kangas, T./Cummins, J. (Hrsg.) (1988): Minority Education: From Shame to Struggle. Clevedon: Multilingual Matters.

SPRACHVERBAND DEUTSCH FÜR AUSLÄNDISCHE ARBEITNEHMER e. V. (Hrsg.): Fürs Leben Deutsch lernen. 15 Jahre Sprachkursförderung Sprachverband – Deutsch für ausländische Arbeitnehmer e.V., Mainz: Sprachverband 1989.

SPRACHVERBAND DEUTSCH FÜR AUSLÄNDISCHE ARBEITNEHMER E.V. (Hrsg.): Deutsch für den Arbeitsalltag. Modellkurs in Mainz – Konzepte – Fachtagungen – Materialien, Mainz: Sprachverband 1997.

SPRACHVERBAND DEUTSCH FÜR AUSLÄNDISCHE ARBEITNEHMER E.V.: „Zukünftige Ausgestaltung der Deutschsprachförderung für Zuwanderinnen und Zuwanderer in der Bundesrepublik Deutschland“, Deutsch lernen 4/1998, S. 291-294.

Steinig, W./Huneke, H.-W. (2002): Sprachdidaktik Deutsch. Eine Einführung. Berlin: Erich Schmidt.

Steinmüller, U. (1981): "Asumans Grammatik. Zum Problem von Normverstoß und Regularität im Zweitspracherwerb". In: Diskussion Deutsch, 12, 60, 369-382.

Steinmüller, U. (1981): "Begriffsbildung und Zweitsprachenerwerb". In: Essinger, H. (ed.): Ausländerkinder im Konflikt. Königstein: 83-97.

Steinmüller, U. (1987): "Sprachentwicklung und Sprachunterricht türkischer Schüler (Türkisch und Deutsch)". Gesamtschulinformationen. Sonderheft 1: Modellversuch "Integration ausländischer Schüler an Gesamtschulen" (1982-1986). Berlin: Pädagogisches Zentrum Berlin, 207-315.

Steinmüller, U. (1992): "Spracherwerbsbiographie und Zweisprachigkeit". In: Spracherwerb und Sprachdidaktik. Deutsch als Fremdsprache und als Zweitsprache.Berliner Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache. Reihe Geistes- und Sozialwissenschaften.Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität Berlin, 5, 25-40.

Stocker, Karl (2001): „Einige Anmerkungen zur Notwendigkeit interkulturell bestimmter Lehrer- und Dozentenfortbildungen im Ausland“. In: Hummelsberger, Siegfried (Hrsg.): Didaktik des Deutschen als Zweitsprache und Interkulturelle Erziehung in Theorie, Schulpraxis und Lehrerbildung, Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 149-174.

Stölting, Wilfried: “Zweisprachigkeit, gesellschaftliche Mehrsprachigkeit und die Stellung der Migrantensprachen”, Essener Linguistische Skripte – elektronisch (EliSe) 1, S. 15-22.

Stölting, Wilfried (2000): „Die Sprachlichkeit von Menschen in der Migrationsgesellschaft und die Interkulturelle Pädagogik“. In: Menk, Antje-Katrin: Die Sprache der Schule und die Sprachen der Schüler. Schulsprachpolitische Konzeptionen für ausländische Schüler in Bremen, 1970-80. Hamburg: Libri Books on demand 2000 (http://www.linse-uniessen.

Szablewski-Cavus, Petra: „‘Ich habe da ganz andere Erfahrungen...‘: Perspektivenwechsel, Gesprächsstile und vorgefasste Meinungen im Unterricht Deutsch als Zweitsprache“. In: Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch 3/1997, S. 11-19.

Szablewski-Cavus, Petra (1994): „Anforderungen an die Zweitsprache im Arbeitsleben und in der Qualifizierung“. In: Deutsch lernen 3/1994, S. 221 - 226.

Szablewski-Cavus, Petra (1998): „Gebt die Sprachen endlich frei zum Gebrauch. Anmerkungen zu Mehrsprachigkeit und Sprachenvielfalt in der Schule“. In: Deutsch lernen 4/1998, 349 – 360

Szablewski-Cavus, Petra (1991): „Lesen- und Schreibenlernen in der Emigration: Zur Alphabetisierung sprachlicher Minderheiten in der Bundesrepublik“. In: Deutsch lernen 1-2/1991, S. 38-61.

Szablewski-Cavus, Petra (1994): „Migration und berufliche Qualifizierung in der Bundesrepublik Deutschland“, Bender, Walter Bender / Szablewski-Cavus, Petra (Hrsg.): Ausländische Erwachsene qualifizieren. Rahmenbedingungen und konzeptionelle Ansätze, Frankfurt: Pädagogische Arbeitsstelle/Institut für Erwachsenenbildung des DVV 1994, S. 7 -38.

Szablewski-Cavus, Petra (1991): „Schreib- und Leseunterricht für ausländische Erwachsene. Ein neuer Kurstyp - ein neuer Bedarf an Fortbildung“. In: Alfa-Rundbrief 17-18/ 1991, S. 17 - 19.

Szablewski-Cavus, Petra (2001): „Skizze einer Profilierung. Der Unterricht Deutsch für ausländische Arbeitnehmer“, DaZ Extraheft 2001, S. 23-34.

Szablewski-Cavus, Petra (2000): „Verstehen und Verständigung in Deutsch: Grundzüge einer berufsübergreifenden Didaktik“. In: Bildungsarbeit in der Zweitsprache Deutsch 2/2000, S. 16-30.

Szablewski-Cavus, Petra (1994): „Was die Qualifizierung angeht - das Recht darauf steht jedem zu. Ausländische Erwachsene in der beruflichen Qualifizierung“, Deutsch lernen 3/1994, S. 209 - 220.

Tränhardt, Dietrich (2001): „Konflikt und Konsens. Einwanderungs– und Integrationspolitik in Deutschland und den Niederlanden“. In: Interkulturell 3-4/ 2001, S. 22-61.

Van Duzer, Carl / Cunningham Florenz, Mary Ann (2003): Adult English Language Instruction in the 21st Century. Washington D. C.: Center for Applied Linguistics.

Varchmin, Ulla: „Zur Situation der Kursleiterinnen in Alphabetisierungskursen“, Deutsch lernen 1-2/1991, S. 146-150.

Verhallen, Simon (1996): „Niederländisch am Arbeitsplatz. Zur Entwicklung des berufsbezogenen Zweitsprachunterrichts in den Niederlanden“. In: Deutsch lernen 1/ 1996, S. 3-17.

von der Handt, Gerhard (1997): „Qualitätsentwicklung und Sicherung im Sprachunterricht. Qualitätskriterien für den Sprachunterricht an Volkshochschulen“. In: Deutsch lernen 1/1997, S. 60-72.

von der Handt, Gerhard: „Was ist Deutsch als Zweitsprache?“ In: DaZ 1/2003, S. 2-3.

Wenger, Etienne (1998): Communities of practice. Learning, Meaning, and Identity. Cambridge: Cambridge University Press.

Wode, H. (1988): Einführung in die Psycholinguistik. Theorien, Methoden, Ergebnisse. München: Max Hueber.

 

 

Postadresse | Email | ©2017 Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache, FB 05 - Johannes Gutenberg-Universität Mainz | 20. 4. 2017 | (zum Seitenanfang) Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!