Direkt zum Inhalt dieser Seite:
Link DaF-HPLink DaF-HP
(Formulare)

Formblatt


Formblatt


Vor: 1 / 8

Haben Sie gerade das Popupfenster "Checkliste" deaktiviert? Dann reloaden Sie oder öffnen Sie die PDF-Datei (rechte Spalte oben): JEDE Arbeit sollte am Schluss nach dieser Checkliste geprüft werden. Unser Bewertungsschema finden Sie hier.
Haben Sie schon eine schriftliche Arbeit zurück bekommen und verstehen die Korrekturhinweise nicht? Hier finden Sie die wichtigsten Korrekturzeichen (eine komplette Liste steht in jedem DUDEN am Anfang nach den Regeln).

Die folgenden Hinweise sollen Ihnen bei der Verfertigung Ihrer schriftlichen Arbeiten helfen. In Ausnahmefällen werden auch andere Konventionen akzeptiert (vgl. das Formblatt der Linguistik). Halten Sie sich jedoch bitte an eine einzige - ökonomische - Konvention und vermeiden Sie umständliche Konventionen (mit langen Fußnoten etc.)!

Schriftliche Arbeiten sind Hausarbeiten, Literaturberichte, Referatsausarbeitungen, Interkulturelles Training, Empirisches Design und die Myasterarbeit.
Lediglich die Portfolia etc. müssen nicht streng reglementiert verfasst werden.
Näheres zu den Leistungsnachweisen in der Studienempfehlung für den Master.

Weitere eher inhaltliche Aspekte sehen Sie auf der Checkliste für wissenschaftliche Arbeiten oder gehen Sie in Tutorium, in die Schreibberatung, konsultieren Sie die Literatur unten etc., z.B.:

  • Einleitungen bei allen Oberkapiteln schreiben (was kommt im Kapitel?)
  • Überleitungen am Ende jedes Kapitel und Unterkapitels setzen
  • häufige Listen vermeiden und als Text ausformulieren (z.B. „als ein Kriterium nennt … Das zweite Kriterium ist …“)
  • Häufung direkter Zitate vermeiden
  • direkte Zitate bei unwichtigen Inhalten vermeiden
  • Exkurse in Fußnoten setzen, sonst inkohärenter Text
  • Alle Quellen aus dem Text in der Bibliographie aufführen und umgekehrt

Achtung: Seit August 1998 gilt die neue Rechtschreibung. Die Kenntnis und Anwendung der gültigen Rechtschreibregeln, insbesondere der Kommasetzung und der Trennungsregeln, wird (für angehende Lehrkräfte) vorausgesetzt. Die Arbeit muss vor dem Abgeben Korrektur gelesen werden. Zu viele Fehler können die Note verschlechtern.

Politisch korrekt und in offiziellen Texten vorgeschrieben ist eine Schreibweise, die Frauen berücksichtigt (Gender-Neutralität): Bitte wählen Sie zwischen Splitting ("Dozentinnen und Dozenten) oder einer ökonomischen Variante wie "Dozenten/innen", "Dozierende" oder notfalls "DozentInnen".
Eine Fußnote wie "Frauen sind natürlich immer mitgemeint etc...." reicht nicht!!!

(zum Seitenanfang) - (naechste Seite)

 

 

| Postadresse | Email | ©2017 Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache, FB 05 - Johannes Gutenberg-Universität Mainz | 20. 4. 2017 | (zum Seitenanfang) Valid XHTML 1.0 Transitional