Link DaF-HPLink DaF-HP
(Gespraech)

Eignungsgespräch


Eignungsgespräch - Bonuspunkte

.

Nach den Eignungsgesprächen müssen wir Ihre Bewerbungsunterlagen bewerten. Wenn Sie das Gespräch bestanden haben, werden Sie zugelassen. Wenn es aber viele Kandidaten/innen gibt, können Sie Ihren Notendurchschnitt noch einmal heben.
Es gibt immer schon verschiedene Gründe, warum jemand automatisch eine bessere Note erhält und höher gerankt wird; ein Beispiel ist die Wartezeit in Semestern. Wir haben die Hochschulauswahlsatzung geändert, damit DaF/DaZ-spezifische Boni vergeben werden können und nicht nur die Note des Zeugnisses zählt.  Einige von Ihnen haben z.B. im Ausland schon eine lange Erfahrung als DaF/DaZ-Lehrkraft gesammelt. Wenn Sie das wie unten beschrieben belegen können - und nur dann - , bekommen Sie einen Bonus dafür. Das ist insbesondere für ausländische Bewerber/innen eine gute Chance.

.

.

Kriterien für die Vergabe von Bonuspunkten

In der Hochschulauswahlsatzung (hier veröffentlicht: http://www.verwaltung.zentrale-dienste.uni-mainz.de/Dateien/VoeB%2004%202017.pdf; S. 67) steht unter anderem Folgendes zu den Boni, mit denen Sie Ihren Notendurchschnitt (um maximal eine Note) heben können:

"B1: 0,25 für abgeschlossene einschlägige Berufsqualifizierung im Umfang von mindestens 30 LP;

[Erläuterung: "einschlägig" heißt im Fach DaF/DaZ; fragen Sie im Zweifelsfall nach.]

B2: 0,25 für über Pflichtpraktika hinausgehende Praktika in einschlägigen Berufsfeldern im Umfang von mindestens sechs Monaten;

[Erläuterung: Die vorgeschriebenen Schulpraktika oder bei einem BA DaF/DaZ ein obligatorisches DaF/DaZ-Praktikum sind also NICHT gemeint, sondern  ein freiwilliges oder zusätzliches Praktikum z.B. beim Goethe-Institut, in einem DaF/DaZ-Verlag, einem Flüchtlingsprojekt oder Ähnliches.]

B3: 0,5 für mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit oder vergleichbare Tätigkeit im Berufsfeld; im Falle einer Unterrichtstätigkeit im Umfang von durchschnittlich mindestens 10 Unterrichtseinheiten (von mindestens 45 Minuten) pro Woche;

[Erläuterung: Damit ist eine Tätigkeit gemeint, die mindestens einer Halbtagsarbeit entspricht , daher z.B. auch 10 UE in einem Honorarvertrag. Auch ein entsprechend umfangreiches Ehrenamt oder ein Freiwilliges Soziales Jahr in Berufsfeld DaF/DaZ oder ähnlichen Bereichen wie z.B. in sozialen Projekten im Ausland fallen unter diesen Bonuspunkt.]


ExzL1: 0,1 für wissenschaftliche Auszeichnungen und Publikationen
ExzL2: 0,2 für Kompetenzen in den Bereichen Interkulturalität, Sprachlehrforschung oder Fremdsprachdidaktik DaF/DaZ, die in einem vorhergehenden Studium erworben wurden, sofern der ausgewiesene Arbeitsaufwand für das Erlangen der Kompetenzen 30 LP überstieg.

 [Erläuterung: Die Exzellenz 2 betrifft v.a. Studierende mit einem DaF/DaZ-Studium, oftmals auch ausländische Studierende aus Lehramtsstudiengängen im Ausland.
Keinen Bonus erhalten Studierende nicht-philologischer Fächer, bei denen diese Kompetenzen überhaupt erst den Zugang zum Master DaF/DaZ möglich machen - es gibt keine Doppelbewertung. ]

.

.

Beglaubigung

Der Text geht so weiter:

"Zur Erlangung von Boni sind bei der Anmeldung zum Eignungsgespräch gemäß Prüfungsordnung entsprechende Nachweise in amtlich beglaubigter Form einzureichen. Abweichend davon genügt im Falle einer Anmeldung per E-Mail das Einreichen der Dokumente in elektronischer Form; die amtlich beglaubigten Kopien müssen beim Eignungsgespräch nachgereicht werden. "

Vergessen Sie also bitte die Beglaubigungen nicht. Aber Achtung: Schicken Sie mir vielleicht erst einmal einen Scan zur Prüfung, ob sich eine Beglaubigung lohnt, ob wir einen Bonus dafür geben könnten.

.

   
| Postadresse | Email | ©2017 Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache, FB 05 - Johannes Gutenberg-Universität Mainz | 20. 4. 17 | (zum Seitenanfang) Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!