DaF in Mainz       DaF allgemein      Verschiedenes      Aktuell   Projekte   

 DaF-Startseite

 Kontakt

 

 DaF in Mainz

 Komm. Vorlesungsverzeichnis

 Studienempfehlung

 Studienordnung / Prüfungsordnung

 MELK

 Praktikum

 Bibliographien

 Formblatt

 DaF-Personal

 Anmeldeformular  
 

 DaF allgemein

 DaF-Studiengänge

 DaF-Praktika weltweit

 Institutionen/Kontakte


 

 Verschiedenes

 Interessante DaF-Links

 Aktuelles (Kongresse, Jobs ....)

 Nützliche Adressen

 

 Projekte

 Interkulturelle Wahrnehmung

 Fortbildung für Integration(beendet 04)

 

 


Literatur zum Seminar

Psycholinguistik/Sprachlehrforschung

Bernt Ahrenholz


Verwendete Abkürzungen:

DaF= Deutsch als Fremdsprache
DS = Deutsche Sprache
GFL = German as a foreign Language
LiLi=Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik
ZGL=Zeitschrift für Germanistische Linguistik
DNS = Die Neueren Sprachen
FLuL = Fremdsprachen Lehren und Lernen
Jb DaF = Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache
ZD Zielsprache Deutsch
ZIF = Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht (Netz)

Stand: WS 2004/2005

Achtung: Das ist eine Bibliographie zu einem konkreten Seminar ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

 

 

Ahrenholz, B. (1995): "Lehrwerkanalyse zum Modalfeld auf der Folie der Zweitspracherwerbsforschung". In: Dittmar, N./Rost-Roth, M. (eds.): Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Methoden und Perspektiven einer akademischen Disziplin. Frankfurt/M.: Lang, 165-193.

Ahrenholz, B. (1997): "Explicit and Implicit Reference in Learner Varieties". In: Díaz, L./Pérez, C. (eds.): Views on the Acquisition and Use of a Second Language. Proceedings of the Seventh Annual Conference of the European Language Association (EUROSLA'7), Barcelona, 22-24 May 1997. Barcelona: Universitat Pompeu Fabra, 265-276.

Ahrenholz, B. (1998): "Korrekturen in One-to-One-Tutorien". In: Harden, T./Hentschel, E. (eds.): Particulae particularum. Festschrift zum 60. Geburtstag von Harald Weydt. Tübingen: Stauffenburg, 9-30.

Ahrenholz, B. (1998): Modalität und Diskurs. Instruktionen auf deutsch und italienisch. Eine Untersuchung zum Zweitspracherwerb und zur Textlinguistik. Tübingen: Stauffenburg.

Ahrenholz, B. (2000): "Modality and Referential Movement in Instructional Discourse: Comparing the Production of Italian Learners of German with Native German and Native Italian Production". In: Studies in Second Language Acquisition, 22, 3, 337-368.

Ahrenholz, B. (2000): "Mündliche Korrekturen und ihre Wirkung". In: Wolff, A./Tanzer, H. (eds.): Sprache - Kultur - Politik. Beiträge der 27. Jahrestagung Deutsch als Fremdsprache vom 3.-5. Juni 1999 an der Universität Regensburg. Regensburg: Fachverband Deutsch als Fremdsprache, 591-611.

Ahrenholz, B. (2002): "Grammatisches Grundwissen für Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrer - Skizzierung eines Lernmoduls am Beispiel von Nebensätzen". In: Börner, W./Vogel, K. (eds.): Grammatik und Fremdsprachenerwerb. Kognitive, psycholinguistische und erwerbstheoretische Perspektiven. Tübingen: Narr, 261-295.

Ahrenholz, B. (2003): "Grammatik im Kontext von Zweitspracherwerbsforschung und Gesprochene-Sprache-Forschung". In: Deutsch als Fremdsprache, 40, 4, 229-234.

Ahrenholz, B. (im Druck): "'Reference to Persons and Objects in the Function of Subject' in Learner Varieties". In: Hendriks, H. (ed.): The Structure of Learner Varieties. Berlin/New York: de Gruyter

Apeltauer, E. (1997): "Kasusmarkierungen als Sprachstandsindikatoren". In: Lernen in Deutschland - Zeitschrift für interkulturelle Erziehung, 2, 118-133.

Apeltauer, E. (1997): Grundlagen des Erst- und Fremdsprachenerwerbs. Ismaning: Langenscheidt.

Apeltauer, E. (2001): "Zweitsprachenerwerb als Lernaktivität I: Lernersprache - Lernprozesse - Lernprobleme". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 677-684.

Apeltauer, E. (Hrsg.) (1987): Gesteuerter Zweitspracherwerb. Voraussetzungen und Konsequenzen für den Unterricht. München: Hueber.

Bahns, J./Vogel, T. (2001): "Zweitsprachenerwerb als prädeterminierte Entwicklung III: der sequenzielle Ansatz". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 670-676.

Bast, C. (2003): Der Altersfaktor im Zweitspracherwerb. Die Entwicklung der grammatischen Kategorie Numerus, Genus und Kasus in der Nominalphrase im ungesteuerten Zweitspracherwerb des Deutschen bei russischen Lernerinnen. Köln: Universität Köln [online].

Baur, R. S. (1986): "Kann der Zweitsprachenerwerb "gesteuert" werden? Perspektiven der Zweitsprachendidaktik". In: Deutsch lernen, 11, 1, 31-50.

Baur, R. S. (2001): "Deutsch als Fremdsprache - Deutsch als Zweitsprache". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 617-628.

Bausch, K.-R./Christ, H./Königs, F. G./Krumm, H.-J. (Hrsg.) (1998): Kognition als Schlüsselbegriff bei der Erforschung des Lehrens und Lernens fremder Sprachen. Arbeitspapiere der 18. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr.

Bausch, K.-R./Christ, H./Krumm, H.-J. (2003): "Fremdsprachendidaktik und Sprachlehrforschung". In: Bausch, K.-H./Christ, H./Krumm, H.-J. (eds.): Handbuch Fremdsprachenunterricht. Tübingen/Basel: Francke (UTB), 1-9.

Bausch, K.-R./Kasper, G. (1979): "Der Zweitspracherwerb: Möglichkeiten und Grenzen der "gro b en" Hypothesen". In: Linguistische Berichte, 64, 3-35.

Bausch, K.-R./Königs, F. G. (1985): "(Er)Werben und (Er)Lernen. Eine Antwort auf zwei Antworten". In: Die neueren Sprachen, 84, 218-233.

Bongaerts, T./Summeren, C. v./Planken, B./Schils, E. (1997): "Age and Ultimate Attainment in the Pronunciation of a Foreign Language". In: Studies in Second Language Acquisition, 19, 4, 447-465.

Brown, C. (1985): "Requests for Specific Language Input: Differences between Older and Younger Adult Language Learners". In: Gass, S.M./Madden, C. G. (eds.): Input in Second Language Acquisition. Rowley, Mass.: Newbury House, 272-281.

Chaudron, C. (1977): "A Descriptive Model of Discourse in the Corrective Treatment of Learners' Errors". In: Language Learning, 27, 1, 29-46.

Chaudron, C. (1977): "Teachers' Priorities in Correcting Learners' Errors in French Immersion Classes". In: Working Papers on Bilinguism / Travaux de recherches sur bilinguisme, 12, 21-44.

Chaudron, C. (1988): Second Language Classrooms. Research on Teaching and Learning. Cambridge: University Press.

Clahsen, H./Meisel, J. M./Pienemann, M. (1983): Deutsch als Zweitsprache. Der Spracherwerb ausländischer Arbeiter. Tübingen: Narr.

d'Anglejan, A. (1990): "The Role of Context and Age in the Development of Bilingual Proficiency". In: Harley, B./Allen, P./Cummins, J./Swain, M. (eds.): The Development of Second Language Proficiency. Cambridge: Cambridge University Press, 146-157.

DeKeyser, R. M. (2000): "The robustness of critical period effects in second language acquisition". In: Studies in Second Language Acquisition, 22, 499-533.

Diehl, E./Christen, H./Leuenberger, S./Pelvat, I./Studer, T. (2000): Grammatikunterricht: Alles für der Katz? Untersuchungen zum Zweitspracherwerb Deutsch. Tübingen: Niemeyer.

Dietrich, R. (2002): Psycholinguistik. Stuttgart/Weimar: Metzler.

Dittmar, N./Reich, A./Schumacher, M./Skiba, R./Terborg, H. (1990): "Die Erlernung modaler Konzepte des Deutschen durch erwachsene polnische Migranten. Eine empirische Längsschnittstudie". In: Info DaF, 17, 2, 125-172.

Dörnyei, Z. (2001): Teaching and researching motivation. Harlow: Longman.

Edmondson, W. J. (1998): "Fremdsprachenerwerb als kognitiver Prozess". In: Bausch, K.-R./Christ, H./Königs, F. G./Krumm, H.-J. (eds.): Kognition als Schlüsselbegriff bei der Erforschung des Lehrens und Lernens fremder Sprachen. Arbeitspapiere der 18. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 60-68.

Edmondson, W. J./House, J. (2000): Einführung in die Sprachlehrforschung. Tübingen: Francke.

Ellis, R. (1994): The Study of Second Language Acquisition. Oxford: Oxford University Press.

Flynn, S./Manuel, S. (1991): "Age-Dependent Effects in Language Acquisition: An Evaluation of "Critical Period" Hypotheses". In: Eubank, L. (ed.): Point Counterpoint. Universal Grammar in the Second Language. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins, 117-146.

Givón, T. (1979): "From Discourse to Syntax. Grammar As a Processing Strategy". In: Givón, T. (ed.): Syntax and Semantics Vol. 12. Discourse and Syntax. New York, San Francisco, London: Academic Press, 81-112.

Götze, L. (1986): "Zweitsprache Deutsch: Erwerben oder Lernen?". In: Seminar für Sprachlehrforschung der Ruhruniversität Bochum (ed.): Probleme und Perspektiven der Sprachlehrforschung. Bochumer Beiträge zum Fremdsprachenunterricht in Forschung und Lehre. Frankfurt/M.: Scriptor, 51-62.

Grießhaber, W. (2002): Zum Verfahren der Sprachprofilanalyse. [ http://spzwww.uni-muenster.de/~griesha/dpc/profile/profilhintergrund.html]

Grotjahn, R. (2003): "Der Faktor 'Alter' beim Fremdsprachenlernen. Mythen, Fakten, didaktisch-methodische Implikationen". In: Deutsch als Fremdsprache, 40, 1, 32-41.

Grotjahn, R. (2004): "Tests and Attitude Scales for the Year Abroad (TESTATT). Sprachlernmotivation und Einstellungen gegenüber Sprechern der eigenen und der fremden Sprache". In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 9, 2, 23p.-

Heidelberger Forschungsprojekt "Pidgin-Deutsch" (1977): Heidelberger Forschungsprojekt "Pidgin-Deutsch spanischer und italienischer Arbeiter in der Bundesrepublik": Die ungesteuerte Erlernung des Deutschen durch spanische und italienische Arbeiter. Eine soziologische Untersuchung. Osnabrücker: Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie, Beiheft 2.

Hendrickson, J. M. (1978): "Error Correction in Foreign Language Teaching: Recent Theory, Research and Practice". In: The Modern Language Journal, 62, 387-398.

Henrici, G. (1995): Spracherwerb durch Interaktion? Eine Einführung in die fremdsprachenerwerbsspezifische Diskursanalyse. Baltmannsweiler: Schneider.

Henrici, G./Herlemann, B. (1986): Mündliche Korrekturen im Fremdsprachenunterricht. München: Goethe-Institut.

Hyltenstam, K./Abrahamsson, N. (2003): "Maturational Constraints in SLA". In: Doughty, C./Long, M. H. (eds.): The Handbook of Second Language Acquisition. Oxford: Blackwell, 539-588.

Jordens, P. (2003): "Constraints on the Shape of Second Language Learner Varieties". In: Rickheit, G./Herrmann, T./Deutsch, W. (eds.): Psycholinguistik - ein internationales Handbuch. Berlin usw.: de Gruyter, 819-833.

Jung, H. (2000): Fremdsprachenlernen über 60. Eine empirisch-qualitative Studie zum Sprachlernverhalten von Fremdsprachenlernern im Alter von 60 bis 80 Jahren. Tübingen: Stauffenburg.

Kasper, G. (1986): "Repair in Foreign Language Teaching". In: Kasper, G. (ed.): Learning, Teaching and Communication in the Foreign Language Classroom. Aarhus: 23-41.

Kasper, G. (1998): "Datenerhebungsverfahren in der Lernersprachenpragmatik
8868". In: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 9, 1, 85-118.

Kasper, G. (2000): "Unterrichtsforschung zur Lernersprachenpragmatik - eine Forschungslücke
8870". In: Helbig, B./Kleppin, K./Königs, F. G. (eds.): Sprachlehrforschung im Wandel. Beiträge zur Erforschung des Lehrens und Lernens von Fremdsprachen. Festschrift für Karl-Richard Bausch zum 60. Geburtstag. Tübingen: Stauffenburg, 383-402.

Klein, W. (1987): Zweitspracherwerb. Eine Einführung. Frankfurt/M.: Athenäum.

Klein, W. (1995): "Language Acquisition at Different Ages". In: Magnusson, D. (ed.): The Lifespan Development of Individuals. Cambridge: 244-264.

Klein, W. (2001): "Typen und Konzepte des Spracherwerbs". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 604-617.

Kleppin, K. (1998): Fehler und Fehlerkorrektur. Fernstudieneinheit 19. Berlin usw.: Langenscheidt.

Kleppin, K. (2001): "Motivation. Nur ein Mythos? (I)". In: Deutsch als Fremdsprache, 38, 4, 219-225.

Kleppin, K. (2002): "Motivation. Nur ein Mythos? (I)". In: Deutsch als Fremdsprache, 39, 1, 26-30.

Knapp-Potthoff, A. (1987): "Fehler aus spracherwerblicher und sprachdidaktischer Sicht. Eine Bestandsaufnahme". In: Englisch-Amerikanische Studien, 9, 2, 205-230.

Knoblauch, C. (2003): "Geschichte der Psycholinguistik". In: Rickheit, G./Herrmann, T./Deutsch, W. (eds.): Psycholinguistik - ein internationales Handbuch. Berlin usw.: de Gruyter, todo.

Königs, F. G. (1992): "'Lernen' oder 'Erwerben' revisited. Zur Relevanz der Zweitsprachenerwerbsforschung für die Sprachlehrforschung". In: Die neueren Sprachen, 91, 2, 166-179.

Königs, F. G. (2003): "Die Dichotomie Lernen/Erwerben". In: Bausch, K.-R./Christ, H./Krumm, H.-J. (eds.): Handbuch Fremdsprachenunterricht. Tübingen/Basel: Francke (UTB), 435-439.

Königs, F. G. (2004): "Sprachlehrforschung: gestern, heute - und morgen?". In: Info DaF, 31, 5, 513-532.

Krashen, S. D. (1981): Second Language Acquisition and Second Language Learning. Oxford: Pergamon Press.

Krumm, H.-J. (1998): "'Wieso DIE Tür, DAS Fenster - beides ist Loch in Mauer'. Zur Rolle der Kognition beim Fremdsprachenlehren und -Lernen". In: Bausch, K.-R./Christ, H./Königs, F. G./Krumm, H.-J. (eds.): Kognition als Schlüsselbegriff bei der Erforschung des Lehrens und Lernens fremder Sprachen. Arbeitspapiere der 18. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 114-122.

Kuhberg, H. (2001): "Zweitsprachenerwerb als prädeterminierte Entwicklung I: der behavioristische Ansatz". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 654-663.

Kuhs, K. (2000): ""(Wo) Treffen sich die Welten?" - Zum Zusammenhang von gesteuertem und ungesteuertem Zweitsprachenlernen". In: Deutsch lernen, 25, 2, 164-178.

Larsen-Freeman, D. E./Long, M. H. (1991): An Introduction to Second Language Acquisition Research. London, New York: Longman.

List, G. (1995): "Psycholinguistik und Sprachpsychologie". In: Bausch, K.-R./Christ, H./Krumm, H.-J. (eds.): Handbuch Fremdsprachenunterricht. Tübingen, Basel: Francke, 31-38.

Meerholz-Härle, B./Tschirner, E. (2001): "Processibility Theory: eine empirische Untersuchung". In: Aguado, K./Riemer, C. (eds.): Wege und Ziele. Zur Theorie, Empirie und Praxis des Deutschen als Fremdsprache (und anderer Fremdsprachen). Festschrift für Gert Henrici zum 60. Geburtstag. Baltmannsweiler: Schneider, 155-175.

Moyer, A. (1999): "Ultimate Attainment in L2 Phonology. The Critical Factors of Age, Motivation, and Instruction". In: Studies in Second Language Acquisition, 21, 1, 81-108.

Pienemann, M. (1998): Language Processing and Second Language Development. Processibility Theory. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins.

Quetz, J. (1987): "Child-Adult Differences in Second Language Learning: Reformulating the Approach". In: Lörscher, W./Schulze, R. (eds.): Perspectives on Language in Performance. Studies in Linguistics, Literary Criticism, and Language Teaching and Learning. To Honour Werner Hüllen on the Occasion of His Sixtieth Birthday. Tübingen: Narr, 1174-1189.

Redder, A. (2001): "Theorie und Empirie". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 638-647.

Redder, A. (2001): "Zweitsprachenerwerb als Interaktion II: Interaktion und Kognition". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 742-751.

Rehbein, J. (1984): Reparative Handlungsmuster und ihre Verwendung im Fremdsprachenunterricht. Roskilde: Universitäts-Center.

Rickheit, G./Sichelschmidt, L./Strohner, H. (2002): Psycholinguistik. Tübingen: Stauffenburg.

Riemer, C. (1997): Individuelle Unterschiede im Fremdsprachenerwerb. Eine Longitudinalstudie über die Wechselwirksamkeit ausgewählter Einflußfaktoren. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Riemer, C. (2001): "Zweitsprachenerwerb als individueller Prozeß III: kognitive Faktoren". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 707-714.

Riemer, C. (2001): "Zweitsprachenerwerb als prädeterminierte Entwicklung II: der kognitivistische und nativistische Ansatz". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 663-670.

Riemer, C. (Hrsg.) (2000): Kognitive Aspekte des Lehrens und Lernens von Fremdsprachen / Cognitive Aspects of Foreign Language Learning and Teaching. Festschrift für Willis J. Edmondson zum 60. Geburtstag. Tübingen: Gunter Narr.

Riemer, C./Schlak, T. (2004): "Der Faktor Motivation in der Fremdsprachenforschung. Einleitung in das Themenheft". In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht [Online], 9, 2,

Rösler, D. (1995): "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Gemeinsamkeiten und Unterschiede". In: Dittmar, N./Rost-Roth, M. (eds.): Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Methoden und Perspektiven einer akademischen Disziplin. Frankfurt/M.: Peter Lang, 149-160.

Rost, M. (1989): Sprechstrategien in 'freien Konversationen'.Eine linguistische Untersuchung zu Interaktionen im zweitsprachlichen Unterricht. Tübingen: Narr.

Rost, M. (1990): "Reparaturen und Foreigner Talk - Verständnisschwierigkeiten in Interaktionen zwischen Muttersprachlern und Nichtmuttersprachlern". In: Linguistische Berichte, 125, 24-45.

Rost-Roth, M. (1993): Eine Dokumentation von Unterrichtsgesprächen aus dem Bereich 'Deutsch als Fremdsprache': 'Freie Konversation'. Hamburg: Universität Hamburg.

Rost-Roth, M. (1994): "Unsicherheiten und Probleme bei der Organisation des Sprachlernprozesses im Tandem. Auszüge aus Tagebuchaufzeichnungen". In: Wolff, J./Zimmermann, P. (eds.): Sprachenlernen und soziale Wirklichkeit.Dokumentation der IV: Europäischen Tandem-Tage 1992. San Sebastian: Tandem Fondazioa, 147-169.

Rost-Roth, M. (1994): "Verständigungsprobleme in der interkulturellen Kommunikation. Ein Forschungsüberblick zu Analysen und Diagnosen in empirischen Untersuchungen". In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, 24, 93, 9-45.

Rost-Roth, M. (1995): "Language in Intercultural Communication". In: Stevenson, P. (ed.): The German Language and the Real World. Sociolinguistic, Cultural, and Pragmatic Perspectives on Contemporary German. Oxford: Clarendon, 169-204.

Rost-Roth, M. (1998): "Kommunikative Störungen in Beratungsgesprächen. Problempotentiale in inter- und intrakulturellen Gesprächssituationen". In: Fiehler, R. (ed.): Verständigungsprobleme und gestörte Kommunikation. Opladen: Westdeutscher Verlag, 216-244.

Rost-Roth, M. (1998): "Modalpartikeln in Argumentationen und Handlungsvorschlägen". In: Harden, T./Hentschel, E. (eds.): Particulae particularum. Festschrift zum 60. Geburtstag von Harald Weydt. Tübingen: Stauffenburg, 293-324.

Rost-Roth, M. (1999): "Der Erwerb der Modalpartikeln. Eine Fallstudie zum Partikelerwerb einer italienischen Deutschlernerin mit Vergleichen zu anderen Lernervarietäten". In: Dittmar, N./Giacalone Ramat, A. (eds.): Grammatik und Diskurs / Grammatica e Discorso. Studi sull'acquisizione dell'italiano e del tedesco / Studien zum Erwerb des Deutschen und des Italienischen. Tübingen: Stauffenburg, 165-209.

Rost-Roth, M. (1999): "Formulierungshilfen und Fehlerkorrekturen als Erwerbspotentiale. Freie Konversationen im Gruppenunterricht und Tandem-Interaktionen". In: Deutsch als Fremdsprache, 36, 3, 160-165.

Rost-Roth, M. (2000): "Methodische Anmerkungen zur Erfassung von Kommunikationsstörungen in interkulturellen Kommunikationen. Primärdaten und Sekundärdaten für diskursanalytische Interpretationen". In: Aguado, K. (ed.): Forschungsmethodologien in der Fremd- und Zweitspracherwerbsforschung. Baltmannsweiler: Schneider, 63-73.

Rost-Roth, M. (2000): "Modalpartikeln. Erwerbsprinzipien, zielsprachliche Verwendungen und Vermittlung im Bereich Deutsch als Fremdsprache". In: Wolff, A./Tanzer, H. (eds.): Sprache - Kultur - Politik. Beiträge der 27. Jahrestagung Deutsch als Fremdsprache vom 3.-5. Juni 1999 an der Universität Regensburg. Regensburg: Fachverband Deutsch als Fremdsprache, 284-301.

Rost-Roth, M. (2001): "Zweitsprachenerwerb als individueller Prozeß IV: Affektive Variablen". In: Helbig, G./Götze, L./Henrici, G./Krumm, H.-J. (eds.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. 1. Halbband. Berlin, New York: Walter de Gruyter, 714-722.

Rost-Roth, M./unter Mitarbeit von/Lechlmair, O. (1995): Sprachenlernen im direkten Kontakt. Autonomes Tandem in Südtirol. Eine Fallstudie. Bozen, Meran: Alpha&Beta.

Schlak, T. (2003): "Gibt es eine kritische Periode des Spracherwerbs? Neue Erkenntnisse in der Erforschung des Faktors Alter beim Spracherwerb". In: Deutsch als Zweitsprache, 1, 18-23.

Schwarz, M. (1992): Einführung in die kognitive Linguistik. Tübingen: Francke.

Selinker, L. (1972): "Interlanguage". In: International Review of Applied Linguistics in Language Teaching, 10, 3, 209-231.

Singleton, D. M./Ryan, L. (2004): Language Acquisition: The Age Factor. Clevedon: Multilingual Matters.

Slavoff, G. R./Johnson, J. S. (1995): "The Effects of Age on the Rate of Learning a Second Language". In: Studies in Second Language Acquisition, 17, 1, 1-16.

Wode, H. (1988): Einführung in die Psycholinguistik. Theorien, Methoden, Ergebnisse. München: Max Hueber.

Wolff, D. (2003): "Gesteuerter Fremdspracherwerb". In: Rickheit, G./Herrmann, T./Deutsch, W. (eds.): Psycholinguistik - ein internationales Handbuch. Berlin usw.: de Gruyter, 833-844.




(genau, nicht abkürzen!)
 

 

   Einführungsliteratur

   Seminarbibliographien

  Sprachdidaktik DaF

  Grammatik für DaF

  Literaturdidaktik

  Textlinguistik i.w.S.

  Übersetzen/Sprachvergleich

  Landes- & Kulturkunde

  Phonetik und Phonologie

  Psycholinguistik/SLF

  Semantik und Lexikographie

  Deutsch als Zweitsprache

  Neue Medien im FU

  Sprachenpolitik

  Prüfen und Testen

 

 


Stand: 8. 3. 2005

Weitere Auskünfte erteilt:

Dr. Eva-Maria Willkop,

49/+6131/39-

- 22758  
Fax
 - 52758
 willkop@uni-mainz.de

Zur Homepage des Deutschen Instituts  Zur Homepage des Kontaktstudiums "Fremdsprachen für Erwachsene - Sprachandragogik"

Zur Homepage des Deutschen Instituts  Zur Homepage des Wissenschaftlichen Mittelbaus

Zur Homepage des Deutschen Instituts  Zur Homepage des Deutschen Instituts

Zur Homepage der Universität  Zur Startseite der Johannes Gutenberg-Universität


Postadresse:
FB13 -Deutsches Institut/DaF, Johannes Gutenberg-Universität, 55099 Mainz
Besucher/innenadresse: Zi 02-528, Philosophicum (2. St.), Welder-Weg 18, 55122 Mainz